23.05.2019

World Press Photo Exhibition 2019

30. Mai bis 23. Juni

Die Ausstellung umfasst die 42 preisgekrönten Arbeiten des WORLD PRESS PHOTO Award.

 

Der jährliche World Press Photo Award ist der weltweit größte und international anerkannte Wettbewerb für Pressefotografie. Die Jury wählte aus rund 78.000 Fotos von 4700 Fotograf*innen aus 129 Ländern aus. Die 42 Siegerfotos werden in einer Ausstellung in über 45 Ländern gezeigt. Die Ausstellung World Press Photo wird zum 16. Mal im Berliner Willy-Brandt-Haus zu sehen sein. Erstmals ist der JVBB als Partner dabei. 

 

Die Ausstellung wird am Mittwoch, den 29. Mai um 19:30 Uhr eröffnet.

 

Es sprechen:

Gisela Kayser, Geschäftsführerin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus

Benjamin Anker, Leiter der Politischen Abteilung, Botschaft des Königreichs der Niederlande

Dr. Heike Kramer, Direktorin und Abteilungsleiterin Gesellschaftliches Engagement beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband

Sophie Boshouwers, Repräsentantin World Press Photo Foundation

Peter-Matthias Gaede, Journalist, im Gespräch mit den Preisträgerinnen Nadia Shira Cohen und Heba Khamis 

 

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind: Dienstag bis Sonntag 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber ein Ausweis ist erforderlich.