26.06.2019

Zeich(n)en der Zeit

Wenn Comic und Journalismus aufeinander treffen

Der JVBB zu Besuch in einer Ausstellung des Museums für Kommunikation zum Thema "Comic-Journalismus".

Gäste des JVBB besichtigen die Ausstellung.

Eins war schnell klar: Witzig ist Comic-Journalismus nicht. Die derzeit im Museum für Kommunikation gezeigten Arbeiten beschäftigen sich mit ernsten Themen wie Krieg, Flucht und Vertreibung, Umweltkatastrophen. „Viele der Reportagen sind als Gemeinschaftswerk von Zeichnern und Journalisten entstanden“, erläuterte Nathalie Frank, Fernsehjournalistin und Kuratorin der Ausstellung, den Gästen des JVBB. Die journalistische Arbeit unterscheide sich dabei nicht wesentlich von der für andere Medien: „Ich texte in kurzen Sätzen wie für das Fernsehen. Und natürlich gelten auch in einer Graphic Novel Sorgfalt und journalistische Ethik.“ Ähnlich wie elektronische Medien vermitteln die Reportagen einen emotionalen Zugang zu den Themen, und doch sind sie anders.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 25. August 2019.

Text: Gesine Dornblüth